Der Blogger in mir

Wenn du dieses hier liest, dann ist es wirklich passiert. Ich schreibe mal wieder etwas an meinem Blog. Wobei der ja eigentlich erst wieder neu aufgesetzt ist. Das bedeutet, dass dies der erste Beitrag ist. Krass, ich bin ein Blogger 🙂

Ich habe früher öfter geschrieben. Musste mir dann aber eingestehen, dass ich die Satzzeichen nicht so im Griff habe, wie ich es mir wünschen würde. Habe dann versucht diese Regeln dafür zu lernen und es entsprechend um zu setzten. Dieser Versuch scheiterte aber kläglich. Irgendwann habe ich dann einfach die Lust zum Schreiben verloren. Habe drüber nachgedacht, wie machst du das eigentlich, die Menschen müssen doch schlecht von dir denken.

Aber ich glaube, ich bin erwachsen geworden. Mittlerweile ist es mir egal, was andere Menschen von mir denken. Wenn jemand meine Blog-Beiträge liest und diese lesbar sind, dann ist es doch gut. Wenn nicht, dann eben nicht. Davon lasse ich mir das Schreiben aber nicht mehr vermiesen . Normalerweise macht es mir ja auch Spaß. Also werde ich diesen Blog wohl jetzt wieder öfter mit Leben füllen.

Er ist Schuld 🙂

Wie ist es dazu gekommen, dass ich jetzt wieder schreiben möchte? Ganz einfach, ich habe einen Menschen „Kennengelernt“. Dies stimmt nur halb, denn wir haben uns noch nicht gesehen. Es geht um einen Menschen, der Mithilfe für ein Projekt in unsere Stadt gesucht hat. Da ich ja immer für neue Sachen offen bin, habe ich mir gedacht, ist doch kein Problem, dann schreibe ich doch einfach auf Facebook zurück. Gesagt getan, ich habe Carsten Dethlefs eine Nachricht geschrieben. Er antwortete relativ schnell und wir tauschten und aus. Es ging ein sehr netter Sprachaustausch hin und her. Jetzt in Zeiten von Corona, leider ja nicht anders möglich. Denn ein Treffen sollten wir jetzt erstmal vermeiden. Dies wird aber sicherlich nachgeholt.

Bei unserer Kommunikation stellte sich heraus, dass er einen Doktor hat. Schon viele Bücher geschrieben hat, und mit seinem Handikap sehr gut umgehen kann und sich nicht verkriecht. Durch diesen Kontakt habe ich mir mal wieder meine Gedanken gemacht und überlegt, ich könnte meinen Geistigen Dünnschiss ja, als Blogger, mal wieder in die Tasten kloppen und die Welt daran teilhaben lassen.

Wichtig

Ganz deutlich gesagt, wo bei es ja geschrieben steht, ich schreibe über dies und das. Ich werde versuchen so neutral zu sein, wie es geht. Werde auch versuchen keine Namen zu nennen, aber versprechen kann ich dies nicht. Ich habe meinen Anwalt schon auf eine Klagewelle vorbereitet. Ich erlebe viel und werde dies auch schreiben. 

Damit ist die Neugeburt von www.schmidtreden.de geschafft und startet mit diesem Beitrag. Wenn du Fragen hast, dann kannst du gern einen Kommentar hinterlassen oder das Kontaktformular benutzen und so mit mir in Kontakt treten.